+49 (0) 69-920 39 45 162 Kontakt FAQ
Häufig gestellte Fragen zur Studienfonds-Anleihe

Häufig gestellte Fragen zur Studienfonds-Anleihe

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Informationen zu unserer aktuellen Anleihe 2017/2027.

Sollten Sie Fragen zum Studienfonds oder den vorherigen Anleihen haben, nehmen Sie gerne jederzeit Kontakt mit uns auf.

Bitte beachten Sie insbesondere die Angaben in den jeweiligen Wertpapierprospekten, die Sie hier herunterladen können, sowie die darin beschriebenen Risiken. Diese Informationen dienen lediglich werblichen Zwecken und stellen kein Angebot zum Erwerb von Anlageinstrumenten der Deutschen Bildung Studienfonds dar – etwaige Angebote erfolgen ausschließlich auf Grundlage von veröffentlichten, durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten Prospekten.
 

1. Was ist eine Anleihe?

Eine Anleihe ist ein Wertpapier mit regelmäßiger und in der Regel fester Verzinsung für den Anleger während der definierten Laufzeit der Anleihe. Durch das Emittieren einer Anleihe verschaffen sich zum Beispiel Unternehmen und Staaten Geld am Kapitalmarkt. Der Anleihezeichner/-gläubiger stellt dem Unternehmen somit Fremdkapital zur Verfügung. Die Zinshöhe und Zinszahlung, Laufzeit und Nennbetrag werden in den Anleihebedingungen festgeschrieben. Bei festverzinslichen Unternehmensanleihen erfolgt die Zinszahlung in der Regel einmal im Jahr. Sofern nicht anders in den Anleihebedingungen festgehalten, wird die Anleihe am Ende der Laufzeit zum Nennbetrag zurückgezahlt.

2. Was ist der Unterschied zu einer Aktie?

Im Vergleich zu einer Aktie wird bei einer Anleihe keine Dividende gezahlt, die in der Regel von der Ertragslage der Gesellschaft abhängt. Vielmehr erfolgt eine feste jährliche Zinszahlung über die gesamte Laufzeit, und zwar unabhängig vom ausgewiesenen Jahresergebnis der Gesellschaft. Der Anleihegläubiger erhält die investierte Summe vollständig nach Laufzeitende zurück, kann aber zwischenzeitlich auch börsentäglich verkaufen. Anleihen verleihen keine gesellschaftsrechtlichen Mitbestimmungsrechte, d.h. der Anleihegläubiger hat u.a. auch nicht das Recht, an Hauptversammlungen der Gesellschaft teilzunehmen.

Eine Aktie ist im Gegensatz zu einer Anleihe ein Anteil am Eigenkapital der Gesellschaft. Der Aktionär ist somit Gesellschafter und Miteigentümer. Im Gegensatz zur Anleihe ist die Rendite nicht vorhersehbar, da Dividendenzahlungen nicht erfolgen müssen und die Entwicklung des Aktienkurses, also des Börsenwertes einer Aktie, nicht vorhersehbar ist. Zwar unterliegt auch die Anleihe 2017/2027 während ihrer Laufzeit Kurs- und damit Wertschwankungen, aber nach Ablauf der 10-jährigen Laufzeit erfolgt die Rückzahlung zum Nennwert.

3. Wie funktioniert die Anleihe?

Die Anleihe 2017/2027 ist ein festverzinsliches Wertpapier. Der Zinssatz (Kupon) ist für die gesamte Laufzeit von 10 Jahren auf 4,00% p.a. festgelegt. Die Zinsen werden jährlich am 13. Juli (erstmals 2018) ausbezahlt. Nach Ende der Laufzeit wird die Anleihe am 13. Juli 2027 zum Nennbetrag (100%) an den Inhaber zurückgezahlt.

Eine Zeichnung der Anleihe ist ab 5.000 Euro möglich. Die Anleihe kann in Stückelungen zu je 1.000 Euro erworben werden. Das Gesamtvolumen der Anleihe beträgt bis zu 10 Mio. Euro, aufgeteilt in zwei Tranchen mit einem Volumen von jeweils 5 Mio. Euro.

4. An wen richtet sich die Anleihe?

Die Anleihe richtet sich insbesondere an langfristig orientierte Kapitalanleger, die eine interessante Kapitalanlage für die Dauer von bis zu zehn Jahren suchen und dabei Wert auf einen festen Zinssatz legen. Das vorliegende öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich in der Bundesrepublik Deutschland und in Österreich und richtet sich an deutsche und österreichische Staatsbürger, die in diesen Ländern wohnhaft sind.

Die Anleihe richtet sich insbesondere an private und institutionelle Anleger, die Interesse an einer rentablen, sicheren und sinnvollen Anleihe in die Assetklasse Bildung haben.
Rentabel wegen der attraktiven Rendite. Sicher, weil das Anlagekapital als Sondervermögen besonders geschützt ist. Und sinnvoll, weil eine Investition in Bildung einen hohen Social Impact hat und einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft beiträgt. Weitere gute Gründe für ein Investment finden Sie hier.

5. Warum wurde als Finanzierungsinstrument die Form einer Anleihe gewählt?

Die Unternehmensanleihe ist eine von Banken als Kreditgebern unabhängige Finanzierungsform. Die Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG möchte Ihre Finanzierungsstruktur weiter diversifizieren und gleichzeitig eine stabile Finanzierungsbasis für zukünftiges Wachstum legen. Das bietet die Finanzierungsform der Unternehmensanleihe. Darüber hinaus sollen Anleiheinvestoren durch den Kupon an einem Erfolg der Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG teilhaben können.

6. Wer ist die Emittentin der Anleihe?

Emittentin ist die Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie ist geschäftsansässig Weißfrauenstraße12-16, 60311 Frankfurt am Main (ladungsfähige Anschrift). Sie ist im Handelsregister eingetragen beim Amtsgericht Frankfurt unter der NummerHRA 49994.

Sie wird vertreten durch ihre Komplementärin, die dbde Deutsche Bildung Studienfonds Geschäftsführungs GmbH mit Sitz und Geschäftsadresse am angegebenen Ort, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt unter der Nummer HRB 110464. Diese wiederum wird vertreten durch ihre Geschäftsführer Frau Anja Hofmann und Herrn Andreas Schölzel (Vertretungsberechtigte der Emittentin).

Manager des Studienfonds II ist die Deutsche Bildung AG mit Sitz in der Weißfrauenstraße 12-16 in 60311 Frankfurt (eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main unter der Nummer HRB 85331).

7. Was ist die Hauptgeschäftstätigkeit der Emittentin?

Die Emittentin betreibt die gewerbliche, finanzielle und inhaltliche Förderung von Studenten. Hierzu stellt die Emittentin Studierenden während des Studiums finanzielle Unterstützung in Form von monatlichen Auszahlungen oder auch Einmalbeträgen zur Verfügung. Nach Aufnahme der Berufstätigkeit führt der Geförderte über einen vereinbarten Zeitraum einen vereinbarten Prozentsatz seines Gehalts, der sich nach der Höhe des zukünftigen Verdienstes des Geförderten richtet, an die Emittentin ab. Erzielt der Geförderte keine Einkünfte, schuldet er auch keine Zahlungen an die Emittentin. Weiterhin werden Geförderte im Rahmen des WissenPlus Programms durch Seminare in Schlüsselkompetenzen (Rhetorik, Präsentationstechnik, Zeit- und Selbstmanagement u.ä.) und Karriereplanung gefördert.

8. Wie soll der Emissionserlös verwendet werden?

Die Emittentin beabsichtigt zum einen, den Emissionserlös unmittelbar für den weiteren Ausbau ihres Bestandes an Fördervereinbarungen und damit ihr Potential für zukünftige Rückzahlungsträger auszubauen. Zum anderen sollen die neben der finanziellen Förderung den Studierenden angebotenen Dienstleistungen, insbesondere die Vermittlung von weiteren Studien- und berufsrelevanten Wissensinhalten, weiterentwickelt werden, um die Erfolgsaussichten der durch die Emittentin Geförderten im Berufsleben weiter zu verbessern und damit deren Leistungsfähigkeit zu steigern.

Der Abschluss weiterer Förderungsvereinbarungen ist als Hauptverwendungszweck für die Netto-Emissionserlöse anzusehen. Hier sollen ca. 85 % der Netto-Emissionserlöse investiert werden. Flankierend dazu sollen ca. 15 % der Netto-Emissionserlöse in weiteren Dienstleistungen, die durch den Manager (Deutsche Bildung AG) erbracht werden, wie zum Beispiel das WissenPlus-Programm, die Verwaltungstätigkeiten, sowie die Vermarktung an Studenten, investiert werden.

9. Was spricht für eine Investition in die Studienfonds-Anleihe?

Kaum etwas ist so wertvoll und wertbeständig wie Bildung. Auch für Anleger, die ein rentables, sicheres und obendrein sinnvolles Investment mit einem echten Social Impact tätigen wollen. Bildung ist für eine stabile und erfolgreiche Gesellschaft unverzichtbar. Bildung ist die Voraussetzung für qualifizierten Nachwuchs an Fach- und Führungskräften, die durch den demographischen Wandel eine starke Nachfrage erleben werden. Und natürlich ist Bildung auch für den Einzelnen der Türöffner zu allen Möglichkeiten auf seinem persönlichen Lebensweg.

Vielen jungen Menschen ist der Weg zu einer höheren Bildung jedoch versperrt, weil sie sich ein Studium nicht leisten können: Geldmangel gehört zu den häufigsten Gründen, ein Studium trotz Interesse und Talent nicht anzutreten. Und das darf nicht sein.
Mit dieser Mission startete die Deutsche Bildung im Jahr 2007 ihr Geschäftsmodell. Mit Deutsche Bildung Studienfonds wird Anlegern seitdem ein attraktives Investment in ein breites Portfolio von ausgewählten Nachwuchsakademikern ermöglicht, die mit einer flexiblen Finanzierung ihr Studium verwirklichen können und ausgezeichnet auf das Berufsleben vorbereitet werden.

Die Rendite wird über die Rückzahlungen der Absolventen erzielt, die einen festen Anteil ihres Einkommens an den Studienfonds zurückfließen lassen, sobald sie erfolgreich in den Beruf eingestiegen sind: Ein innovatives, sinnvolles Investment, das funktioniert und ein Gewinn für beide Seiten ist: Anleger und Studenten.
Detaillierte Informationen darüber, warum eine Investition in die Deutsche Bildung Studienfonds rentabel, sicher und sinnvoll ist, können Sie unserer Unterseite Gute Gründe für ein Investment entnehmen.

10. Wo wird die Anleihegehandelt?

Die Anleihe 2017/2027 ist gelistet an der Börse Frankfurt im Freiverkehr und notiert außerdem an den Börsen Stuttgart, Düsseldorf und Berlin.

11. Welche Risiken sind mit der Zeichnung der Anleihe verbunden?

Potenzielle Anleger sind im Zusammenhang mit den in diesem Prospekt beschriebenen Schuldverschreibungen markt- und branchenspezifischen sowie unternehmensspezifischen Risiken in Bezug auf die Emittentin und in Bezug auf die Schuldverschreibungen ausgesetzt. Potenzielle Anleger sollten daher vor der Entscheidung über den Kauf der in diesem Prospekt beschriebenen Schuldverschreibungen der Emittentin die nachfolgend aufgeführten Risikofaktoren und die übrigen in diesem Prospekt enthaltenen Informationen sorgfältig lesen und bei ihrer Anlageentscheidung berücksichtigen. Der Eintritt eines oder mehrerer der im Folgenden dargestellten markt- und branchenspezifischen und/oder unternehmensspezifischen Risiken kann, einzeln oder zusammen mit anderen Umständen, die Geschäftstätigkeit der Emittentin wesentlich beeinträchtigen und erheblich nachteilige Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Emittentin haben. Diese Auswirkungen könnten auch die Wertentwicklung der Schuldverschreibungen und die Fähigkeit der Emittentin zur Zahlung von Zinsen oder zur Rückzahlung der Schuldverschreibungen in erheblichem Maße negativ beeinflussen. Anleger könnten hierdurch ihr in die Schuldverschreibungen investiertes Kapital teilweise oder vollständig verlieren – es kann zu einem Totalverlust des von einem Anleger in die Schuldverschreibung investierten Kapitals kommen. Die nachfolgend aufgeführten Risiken könnten sich zudem rückwirkend betrachtet als nicht abschließend herausstellen und daher nicht die einzigen Risiken sein, denen die Emittentin ausgesetzt ist. Weitere Risiken und Unsicherheiten, die der Emittentin aus heutiger Sicht nicht bekannt sind oder als nicht wesentlich eingeschätzt werden, könnten ebenfalls die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Emittentin wesentlich beeinträchtigen und sich negativ auf die Wertentwicklung der Schuldverschreibungen auswirken.

Eine ausführliche Darstellung der Risiken finden Sie im Wertpapierprospekt.

12. Welche Rechte hat ein Anleihegläubiger und wie sind die Investoren abgesichert?

Die Inhaberteilschuldverschreibungen begründen nicht besicherte, unmittelbare, unbedingte und nicht nachrangige Verbindlichkeiten der Emittentin und stehen im gleichen Rang mit allen anderen nicht besicherten und nicht nachrangigen derzeitigen und zukünftigen Verbindlichkeiten der Emittentin.
Der Zeichner/Gläubiger einer Anleihe hat ein verbrieftes Anrecht auf eine Verzinsung in Höhe des Zinskupons gemäß den Anleihebedingungen sowie auf die Rückzahlung des nominalen Anleihebetrags am Ende der Laufzeit, unabhängig von der jeweiligen Ertragslage des Unternehmens. Im Unterschied zu Gesellschaftern/Eigenkapitalgebern hat der Anleihegläubiger keine Stimm-/Teilhaber- oder sonstigen Gesellschafterrechte.

Gründe, welche die Anleihegläubiger berechtigt, ihre Teilschuldverschreibungen zu kündigen und deren sofortige Rückzahlung zum Nennbetrag, zuzüglich etwaiger bis zum Tage der Rückzahlung aufgelaufener Zinsen zu verlangen, können Sie den Anleihebedingungen entnehmen (siehe §8 Wertpapierprospekt).
Für detaillierte Informationen verweisen wir auf die Anleihebedingungen im Wertpapierprospekt.

13. Über welche sonstigen Schutzklauseln (Covenants) verfügt die Anleihe?

Die Anleger sind jeweils einzeln berechtigt, in den Fällen des § 8 Abs. 2 der Anleihebedingungen wie z.B. bei Insolvenz, Liquidation, dauerhafter Ausfall der Deutsche Bildung AG, Cross Default oder Verstoß gegen die Ausschüttungssperre, die Schuldverschreibungen zu kündigen.

Detaillierte Informationen zu den Covenants können dem von der BaFin gebilligten Wertpapierprospekt entnommen werden.

14. Sind mit dem Erwerb der Anleihe Kosten verbunden?

Für die Zeichnung der Anleihe fallen von Seiten der Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG keinerlei Gebühren an. Hausbanken können für die Bearbeitung des Zeichnungsvorganges und die Verwaltung Ihres Wertpapierdepots Gebühren erheben.

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei Ihrer Hausbank oder dem jeweiligen Depotverwalter.

15. Wie kann die Anleihe gezeichnet werden?

Die Zeichnung der Anleihe 2017/2027 erfolgt direkt über die Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG. Zum Zeichnen füllen Sie den Zeichnungsschein aus und schicken diesen unterschrieben per Fax, E-Mail oder Brief an die jeweilige im Kopf des Zeichnungsscheins angegebene Adresse. Den Zeichnungsschein sowie weitere wichtige Dokumente wie das Wertpapierprospekt finden Sie hier.

Nach Versand Ihres Zeichnungsscheines erhalten Sie eine Eingangsbestätigung. Daraufhin schicken wir Ihnen den angenommenen Zeichnungsantrag mit einer Zahlungsaufforderung zu.

Zum Emissionstag werden die Stücke von der Zahlstelle ins Depot eingebucht. Nach der Einbuchung schicken wir Ihnen auf postalischem Wege den gegengezeichneten Originalzeichnungsschein zu.

Wenn die Möglichkeit einer Zeichnung per Zeichnungsschein für Sie nicht in Betracht kommt, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

16. Wo finde ich alle wichtigen Dokumente?

Alle wichtigen rechtlichen Dokumente stehen unter Rechtliche Dokumente zum Download zur Verfügung.

17. Ich habe noch weitere Fragen, wer kann mir helfen?

Detaillierte Informationen zu den Anleihen, einschließlich einer Beschreibung der Risiken, die mit einer Investition in die Inhaberschuldverschreibungen verbunden sind, finden Sie in den jeweiligen Wertpapierprospekten.

Für Ihre Fragen zur Anleihe der Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG stehen wir Ihnen innerhalb Deutschlands unter der Rufnummer 069-9203945162 und per E-Mail über invest@deutsche-bildung.de zur Verfügung.

  • Deutschland Flagge
  • GroÃbritannien Flagge
  • Rechtliche Hinweise

    1. Nutzungsberechtigte
    Die auf dieser Website mit all seinen Unterseiten („Website”) enthaltenen Informationen und Dokumente („Informationen”) sind nicht für U.S.-Personen (wie in Regulation S unter dem United States Securities Act von 1933 definiert) oder Personen, die in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan ansässig sind, bestimmt. Die Informationen dürfen weder von diesen Personen eingesehen noch an diese verteilt werden, da die auf dieser Website genannten Schuldverschreibungen weder in den Vereinigten Staaten noch für oder auf Rechnung von U.S. Personen oder anderen Personen, die in Australien, Kanada, Japan oder den Vereinigten Staaten ansässig sind, angeboten oder verkauft werden dürfen.
    Durch Annahme dieser Nutzungsbedingungen durch Klicken auf das untenstehende Feld „Ja, ich akzeptiere die im Disclaimer genannten Bedingungen” bestätigen Sie, dass Sie keine U.S.-Person (wie in Regulation S unter dem United States Securities Act von 1933 definiert) und auch nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan wohnhaft sind. Darüber hinaus verpflichten Sie sich, keine der auf dieser Website enthaltenen Informationen an eine U.S.-Person (wie in Regulation S unter dem United States Securities Act von 1933 definiert) oder irgendeine Person, die in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan ansässig ist, weiterzugeben.
    Auch in einigen anderen Ländern kann der Erwerb von Schuldverschreibungen, über die auf dieser Website Informationen zugänglich gemacht werden, generell oder für bestimmte Personen verboten und daher nur für bestimmte Anleger möglich sein. Dasselbe kann ferner für die Verbreitung von Informationen über diese Schuldverschreibungen gelten. Es obliegt jedem Nutzer dieser Website, sich über die für ihn geltenden Einschränkungen zu informieren und diese einzuhalten.

    2. Kein Angebot
    Sämtliche Inhalte dieser Website (einschließlich sämtlicher Informationen) haben ausschließlich informatorischen und werblichen Charakter und stellen weder ein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung von Schuldverschreibungen der Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Erwerb von Schuldverschreibungen dar und sind nicht in diesem Sinne auszulegen. Darüber hinaus dürfen die Inhalte dieser Website oder Teile davon nicht als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in diesem Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Der Kauf oder die Zeichnung von Schuldverschreibungen der Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG kann ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht („BaFin”) gebilligten und von der österreichischen Finanzmarktaufsicht („FMA”) notifizierten Wertpapierprospekts erfolgen.
    Weder die Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG noch die Deutsche Bildung AG oder einer mit dieser im Sinne von §§ 15 ff. AktG verbundene Gesellschaft („Deutsche Bildung – Gruppe”) oder deren Organe übernehmen Gewähr, dass die auf dieser Website beschriebenen Schuldverschreibungen für alle Investoren als Anlage geeignet sind. Daher sind die Informationen auf dieser Webseite weder als Empfehlung seitens der Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG oder der Deutschen Bildung - Gruppe zu verstehen, Schuldverschreibungen der Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG zu zeichnen oder anderweitig zu erwerben.

    3. Keine Anlageberatung
    Die auf der Website zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung zum Erwerb der auf der Website beschriebenen Schuldverschreibung dar. Das Informationsangebot richtet sich ausschließlich an Anleger, die Aufgrund ihrer Kenntnisse und Erfahrungen ihre Anlageentscheidung eigenverantwortlich treffen.

    4. Haftungsausschluss
    Die Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG und die Deutsche Bildung - Gruppe lehnen jegliche Haftung für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art ab, welche durch den Gebrauch dieser Website bzw. der darin enthaltenen Informationen entstehen. Inhalte dieser Website können jederzeit und ohne Ankündigung geändert werden. Die Website und ihre Inhalte wurden unter größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG und die Deutsche Bildung - Gruppe übernehmen jedoch keine Haftung für Schäden oder Folgeschäden aus unzutreffend oder unvollständig wiedergegebenen Informationen oder Berechnungen auf der Website.
    Die Besucher dieser Website sind allein dafür verantwortlich, die darin verfügbaren Informationen zu analysieren, deren Integrität zu prüfen und die Chancen und Risiken einer Anlage in Schuldverschreibungen der Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG abzuwägen und zu bewerten. Es wird geraten, vor jeder Anlageentscheidung den Wertpapierprospekt für die Schuldverschreibungen der Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG inklusive etwaiger Nachträge und sonstige allgemein zugängliche Informationsquellen über die Schuldverschreibungen heranzuziehen und sich fachlich und unter Berücksichtigung der jeweils persönlichen Vermögens- und Anlagesituation beraten zu lassen.

  • Disclaimer

    The content provided on the following web pages is for information purposes only. It does neither constitute an offer nor an invitation to subscribe for or purchase securities, nor does it constitute an offer of securities to the public. It does also not constitute an investment recommendation. The information may therefore not be used in connection with an offer, invitation or investment recommendation in any jurisdiction where such offers or investment recommendations are not permitted by law.
    The information published on the following web pages or any part of the information must not serve as a basis for an obligation or binding contract of any kind nor be considered as reliable information for such a contract.
    A public offer of corporate bonds of Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG can only be made on the basis of the prospectus and prospectus supplements to be published which are to be approved by the Financial Market Authority.

    Insofar as forecasts, expectations, opinions or estimates are expressed on the following web pages or projections are made outside the sales prospectus, please note that only the information provided in this sales prospectus is relevant for the purposes of forming an opinion on the corporate bond.

    The viewer is exclusively responsible for conducting his or her own investigation and analysis of the information on the following web pages and for evaluating the merits and risks involved in investing in the securities that are referred to herein. Visitors are solely responsible for checking the integrity of the following web pages’ content. It is advisable to consult the prospectus for the Studienfonds II GmbH & Co. KG-bond as well as its supplements and other publicly accessible sources about the bond and seek professional investment advice depending on their individual financial situations.

    The distribution of any of the prospectuses, any document incorporated therein by reference and an offering, sale and delivery of the securities in certain jurisdictions may be restricted by law. Users of the following web pages are requested to inform themselves about and to observe any such restrictions. In particular, the information contained on the following web pages are not intended for US citizens (as defined in Regulation S of the US Securities Act of 1933 (“Securities Act”) in the current version), or persons with residence in the USA, Canada, Australia or Japan or persons who are physically located in the United States, Australia, Canada or Japan.  The information on the following web pages must not be viewed by or distributed to such persons.

    By clicking on the “Accept” button below, you confirm that you have noted these terms and conditions and confirm that you are neither a US-citizen (as defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the “Securities Act”) nor have permanent residence in the USA, Australia, Canada or Japan and that you will not distribute the information contained on the following web pages to US-citizens (as defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the “Securities Act”) nor persons who have permanent residence in the USA, Australia, Canada or Japan. You also confirm that the information contained on the following web pages constitutes neither an offer to sell nor a solicitation to buy any securities of Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG, nor any financial or investment advice.

Deutsche Bildung